Hungry Eyes Festival


Hungry Eyes Festival für Film, Performance und Schnittstellen Gießen / 28.-30. Juli 2017 / Alte UB / open air

Hungry Eyes

bietet vom 28. - 30. Juli unter freiem Himmel im Hof der Alten UB Gießen und auf den Bühnen des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft ein Forum für Kurzfilme sowie Performances und Installationen, die sich mit Film und Bildmedien auseinandersetzen. Es soll ein Programm entstehen, das Bühne, Leinwand und Atelier neugierig erkundet, Filme, Performances und Installationen unabhängig vom Produktionsjahr aufgreift und verschiedene Disziplinen miteinander in Verhältnisse setzt. Ein Schwerpunkt des Festivals liegt dabei auf regionalen Arbeiten, um vor Ort einen unmittelbaren Austausch und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit anzuregen. Die Kurzfilme werden in zwei Sektionen gezeigt; neben der Hauptkategorie gibt es die Kategorie Trash, in der die schrägsten Kurzfilme mit dem goldenen Trashkrönchen gekürt werden. Neben dem künstlerischen Programm sind Kritik- und KünstlerInnengespräche, ein Filmkonzert, Workshops sowie eine Podiumsdiskussion geplant.

Hungry Eyes

ist ein vorwiegend studentisch organisiertes, non-Profit Festival, welches von Filmaffinen, Film- und Theaterschaffenden, organisiert wird, um in Gießen in unmittelbarer Nähe zur freien Theaterszene eine neue Plattform für die Auseinandersetzung mit dem bewegten Bild zu schaffen.

// English

Hungry Eyes

presents a forum for short films, performances and installations under the open sky of Gießen at the Old University Library and on the stages of the city’s Institute for

Applied Theatre Studies. All works will be in touch with film and the moving image and result in a program that is supposed to offer a curious exploration of stage, screen and studio. We are looking for works across the disciplines. Independently of their year of production we want to put your art in fresh dialogues. One focus of the event will be on local artists and on fostering immediate exchange and collaboration The short films will be presented in two sections, an open one and one focussing on films that you might associate with “Trash”. In the latter category a jury will award the weirdest film with a lovely golden crown! Besides the selected works the team is planning to arrange talks with critics and artists, a film concert, workshops and a panel discussion.

Hungry Eyes

is based on a student-run, non-profit initiative. The event is organized and curated by individuals from theory and practice of film and theatre. We share the desire of establishing an annual occasion for encounters with the moving image in close proximity to one of the main hubs of Germany’s independent theatre scene.

https://hungryeyesfestival.tumblr.com/programm

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags

작품의 모든 저작권은 작가에게 있으며 작품 내용과 자료의 무단 도용 및 상업적 이용을 금합니다.

© All rights reserved, Yeonho Jang

  • 인스 타 그램 - 회색 원
  • 페이스 북 - 회색 원
  • 블로거 - 회색 원